Pflanzliche Beruhigungsmittel

Pflanzliche Beruhigungsmittel

Guter Schlaf: der natürliche Weg zu einem entspannten Alltag

Viele Menschen werden von den gleichen Problemen geplagt: Sie sind tagsüber unruhig und können abends nicht einschlafen. Oftmals resultieren aus diesen Schlafstörungen weitere Probleme – Nervosität, Reizbarkeit, Kraftlosigkeit und Konzentrationsstörungen. Das führt zu einer immer größeren psychischen Belastung, erhöhtem Stress und gipfelt unter Umständen sogar in einer Depression. Immer mehr Menschen setzen auf einen verträglichen Weg, bevor die Anzeichen zu einem ausgewachsenen Problem werden. Hier empfehlen sich vor allem pflanzliche Beruhigungsmittel.

Baldrian Beruhigungstabletten

Baldrian Beruhigungstabletten

Baldrian Beruhigungstabletten

Wir alle kennen Stress, innere Unruhe, Anspannung und Nervosität. Nicht selten rauben uns private und berufliche Probleme sogar den Schlaf. Hier können Baldrian Beruhigungstabletten helfen. Die pflanzlichen Arzneimittel werden aus der Wurzel der bekannten Heilpflanze Baldrian hergestellt, sind gut verträglich und machen nicht abhängig. Die Baldrian Beruhigungstabletten bessern das Befinden bei nervöser Belastung (Abtei Baldrian Perlen), fördern den natürlichen Schlaf bei leichter Anspannung und Schlafstörungen (Abtei Baldrian Forte Beruhigungsdragees) und helfen bei Unruhezuständen (Abtei Baldrian – Hopfen Beruhigungsdragees).

Baldrian Beruhigungstropfen

Baldrian Beruhigungstropfen

Baldrian Beruhigungstropfen

Baldrian ist eine beliebte Heilpflanze. Sie kann psychosomatische Störungen die durch erhöhten Stress verursacht werden, lindern, also Unruhezustände und nervösbedingte Einschlafstörungen. Schon in der Antike wusste man um die besondere Wirkung von Baldrian als Arzneimittel. Heute ist die Wirkkraft der Pflanze mit den kleinen rosa-weißen Blüten beliebter denn je – zum Beispiel in Prüfungsphasen oder bei Einschlafschwierigkeiten. Die aus der Pflanze gewonnenen Baldrian Beruhigungstropfen sorgen dafür, dass wir uns ausgeglichener, ruhiger und stabiler fühlen.

Einschlafmittel

Einschlafmittel

Einschlafmittel

Gesunder Schlaf ist wichtig, in dieser Zeit erholen sich Körper und Geist. Man verarbeitet das Tagesgeschehen und tankt Kraft für neue Aufgaben. Wenn man unter Schlafstörungen leidet, nicht einschlafen kann oder nachts häufig aufwacht, kann das die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit beeinflussen: Wir werden reizbar, unruhig und fühlen uns kraftlos. In Deutschland leidet jeder Vierte unter Schlafstörungen, die meist psychosomatischer Natur sind. Pflanzliche Einschlafmittel können dabei helfen, wieder eine gesunde Nachtruhe zu erreichen.

Johanniskraut Präparate

Johanniskraut Präparate

Johanniskraut Präparate für das Wohlbefinden

Hektik, Stress, gesellschaftlicher Leistungsdruck und vieles mehr kann uns unter Druck setzen. Wir werden unruhig, nervös und häufig macht sich ein Gefühl der Überforderung breit. Das alles kann sich nicht nur negativ auf unsere Laune auswirken, sondern auch auf unsere Leistungsfähigkeit. Pflanzliche Mittel wie Johanniskraut Präparate können dem entgegenwirken. Sie haben den Vorteil, dass sie besser verträglich sind und weniger Nebenwirkungen mit sich bringen als synthetische Präparate.

Sortieren nach:
Baldrian Perlen zur Nervenberuhigung  Abtei
Abtei Baldrian
Perlen
Baldrian Beruhigungstabletten
Baldrian Forte Beruhigungsdragees Baldriparan Abtei
Abtei Baldrian Forte
Beruhigungsdragees
Baldrian Beruhigungstabletten
Baldrian-Hopfen Dragees zur Beruhigung Abtei
Abtei Baldrian + Hopfen
Beruhigungsdragees
Baldrian Beruhigungstabletten
Abtei Baldrian Passionsblume Tabletten
Abtei Baldrian + Passionsblume
Baldrian Beruhigungstabletten
Baldrian Tropfen für Ruhe und Entspannung Abtei
Abtei Baldrian
Beruhigungstropfen
Baldrian Beruhigungstropfen
Johanniskraut Rotöl Kapseln Abtei
Abtei Johanniskraut
Johanniskraut Präparate

Endlich erholsamer Schlaf dank Baldrian

Pflanzen als Heilmittel einzusetzen hat eine lange Tradition. So galt Baldrian schon im antiken Rom und Griechenland als Heilpflanze, und auch heute noch ist es ein gern gewähltes Hausmittel, insbesondere bei Schlafstörungen. Im oft stressigen Alltag haben jedoch nur die wenigsten Zeit und Muße, sich aus den Pflanzen selbst Tees oder Aufgüsse zuzubereiten. Dies ist auch nicht immer ratsam, denn die Qualität der Arzneipflanze, das Herstellungsverfahren und nicht zuletzt das Extraktionsmittel sind für die Wirksamkeit eines pflanzlichen Arzneimittels von Bedeutung. Fertige, genau dosierte Präparate sind eine schonende und sichere Alternative.

Besonders Einschlafstörungen sind ein verbreitetes Problem, obwohl es viele natürliche Wirkstoffe gibt, die Linderung verschaffen und zum ersehnten Schlaf beitragen können. Vor allem Baldrian wirkt beruhigend und hilft, abzuschalten. Aber auch bei nervösen Unruhezuständen wie beispielsweise bei genereller Rastlosigkeit kann er eingesetzt werden. Die Wirkstoffe werden nicht aus den Blättern oder Blüten des Baldrian extrahiert, sondern die getrockneten, charakteristisch riechenden, Wurzeln werden zur Herstellung von pflanzlichen Beruhigungsmitteln verwendet. Baldrian gehört zu jenen Pflanzen, deren Wirksamkeit bei Nervosität, Anspannung sowie Einschlafstörungen medizinisch anerkannt ist.

Johanniskraut – Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Besserung des Befindens bei nervlicher Belastung

Innere Unruhe, oft gepaart mit Angst, kann dauerhaft zu nervlicher Belastung führen. Vor allem Johanniskraut hat sich bewährt nervliche Überreizung abzubauen und die Stimmungslage zu heben und ist dabei auch noch ausgezeichnet verträglich. Seine stimmungsaufhellenden Wirkstoffe liegen in Blüten, Blättern sowie Stängeln verborgen, die Wurzeln werden hier nicht verwendet. Gerade bei dieser Pflanze ist es ratsam, auf einnahmefertige Präparate zurückzugreifen.

Kombinationspräparate – eine gute Mischung

Bei der Kombination von mehreren Pflanzenwirkstoffen kann deren Wirksamkeit gegenüber der Verwendung von einzelnen Extrakten bisweilen deutlich gesteigert werden. Entweder lassen sich verschiedene Bedürfnisse mit einem Arzneimittel abdecken, oder die Wirkung bei einem bestimmten Problem ist unter Umständen effektiver. Neben reinen, konzentrierten Präparaten kombiniert Abtei daher häufig bewährte Heilpflanzen miteinander und kann damit noch gezielter Leiden lindern. Für viele individuelle Probleme stehen so die passenden natürlichen Produkte bereit.

Vorteile pflanzlicher Beruhigungsmittel

Pflanzliche Arzneimittel im Allgemeinen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, schließlich bieten sie manche Vorteile gegenüber synthetischen Medikamenten: Bei pflanzlichen Beruhigungsmitteln ist kaum mit Nebenwirkungen zu rechnen, sie sind in der Regel besser verträglich und machen zumeist nicht abhängig. Gerade unter den schlaffördernden Mitteln haben pflanzliche Präparate den großen Vorteil, dass sie nicht auch tagsüber zu Ermüdungszuständen führen. Da es in wenigen Fällen jedoch zu Überempfindlichkeitsreaktionen kommen kann, sollten auch diese Mittel nicht unnötig oder gar wahllos eingenommen werden. Gleichzeitig ist jedoch zu beachten, dass pflanzliche Beruhigungsmittel einige Zeit benötigen, um ihre Wirkung zu entfalten. Es lohnt sich also, einige Tage bis wenige Wochen Geduld zu haben und die Einnahme nicht nach kurzer Zeit wieder abzubrechen. Im Gegenzug wirken die Präparate mit der Kraft der Natur umso sanfter und sind ohne Gewöhnungseffekt.

Abtei Baldrian-Hopfen Beruhigungs-Dragees

Anwendungsgebiete: Unruhezustände, nervös bedingte Einschlafstörungen.

Warnhinweise: Enthält Lactose, Sucrose, Gelborange S und Azorubin. Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Baldrian + Hopfen Dragees zur Beruhigung

Anwendungsgebiete: Pflanzliches Arzneimittel zur Beruhigung.

Baldrian + Hopfen Dragees zur Beruhigung werden bei Unruhezuständen und nervös bedingten Einschlafstörungen angewendet. 

Warnhinweise: Enthält Sucrose. Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Baldrian-Perlen zur Nervenberuhigung

Anwendungsgebiete: Traditionell angewendet zur Besserung des Befindens bei nervöser Belastung. Zur Förderung des natürlichen Schlafs.

Das Arzneimittel ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist.

Warnhinweise: Dieses Arzneimittel enthält Lactose, Glucose und Sucrose (Saccharose). Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Baldrian Forte Beruhigungsdragees

Anwendungsgebiete: Pflanzliches Arzneimittel bei leichter nervöser Anspannung und bei Schlafstörungen.

Warnhinweise: Dieses Arzneimittel enthält Glucose und Sucrose (Zucker). Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Abtei Baldrian Plus Passionsblume

Anwendungsgebiete: Unruhezustände

Warnhinweise: Enthält Glucose und Sucrose (Zucker). Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Nachtruhe Baldrian Einschlaftropfen

Wirkstoff: Baldriantinktur

Anwendungsgebiete: Nervös bedingte Einschlafstörungen, Unruhezustände

Warnhinweise: Enthält 66 Vol.-% Alkohol. Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Abtei Baldrian Beruhigungs-Tropfen

Anwendungsgebiete: Unruhezustände, nervös bedingte Einschlafstörungen

Warnhinweise: Dieses Arzneimittel enthält 66 Vol.-% Alkohol. Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Johanniskraut-Rotöl Kapseln

Anwendungsgebiete: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Besserung des Befindens bei nervlicher Belastung. 

Baut nervliche Überreizung ab, hebt die Stimmungslage. Günstige Wirkung auf Magen und Darm. Stärkt die Nerven.

Warnhinweise: Enthält u. a. Phospholipide aus Sojabohnen und Ponceau 4R (E124). Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was ist Baldrian?

Die Heilpflanze Baldrian, auch ‚echter Baldrian‘ genannt, gehört zu der Familie der Baldriangewächse (Valerianaceae). Sie trägt die lateinische Bezeichnung Valeriana officinalis und ist eine von ca. 250 Baldrian-Arten auf der Welt. Valeriana officinalis wächst hauptsächlich im europäischen Raum und in den Teilen Asiens, die dem europäischen Klima am nächsten sind. In der freien Natur findet man sie am Weg- und Waldrändern. Sie wird auch in diversen europäischen Ländern als Heilpflanze angebaut. Diese Baldrian-Art ist die einzige, die für ihre beruhigenden und einschlaffördernden Fähigkeiten bekannt ist. Die Arzneipflanze erkennt man an ihren langen dünnen Stielen und den weiß-rosafarbenen doldenförmig angeordneten kleinen Blüten. Von der Pflanze wird die Wurzel und nicht das Kraut für medizinische Zwecke verwendet.

Wirkung von Baldrian Beruhigungstabletten

Die Verwendung von Baldrian in der Medizin hat Tradition, denn schon die Römer und Griechen griffen auf diese Pflanzen zurück. In der Antike und dem Mittelalter wurde Baldrian für weitaus mehr Erkrankungen benutzt als heutzutage. Die Wirkung von Baldrian gilt bei Medizinern oftmals als umstritten. Eine norwegische Placebo-kontrollierte Studie hat allerdings gezeigt, dass Baldrian tatsächlich eine beruhigende Wirkung auf nervöse und unruhige Menschen hat und dadurch einschlaffördernd wirkt. Es ist jedoch nicht ganz klar, welche Inhaltstoffe des Baldrian, zu denen Valerensäure und Valerenal gehören, für die Wirkung verantwortlich sind. Baldrian Beruhigungstabletten werden als Einschlafhilfe und Beruhigungsmittel eingesetzt. Sie sollen beruhigen, krampflösend und muskelentspannend wirken und unterstützen durch ihre beruhigende Wirkung das Einschlafen. Dabei garantieren sie jedoch keinen festen Schlaf, können aber die Qualität des Schlafes verbessern. Von Vorteil ist hier jedoch, dass sie milder wirken als synthetische Schlafmittel, den Schlaf nicht erzwingen, sondern das Einschlafen fördern und man deswegen nicht in Gefahr gerät, morgens den Wecker zu überhören.

Die Vorteile von Baldrian Beruhigungstabletten

Baldrian Beruhigungstabletten findet man oftmals als Kombinationsprodukt im Handel. Beliebt ist die Kombination mit anderen Heilpflanzen, z. B. Baldrian und Hopfen oder Baldrian und Melisse. Die Vorteile von Baldrian Beruhigungstabletten liegen in ihrer einfachen Handhabung und der festgesetzten Dosierung der einzelnen Tabletten. Es ist empfehlenswert, sie mit ausreichend Flüssigkeit einzunehmen. Im Magen zerfallen sie dann schnell, um die Wirkstoffe freizusetzen. In Tablettenform hat der Baldrian außerdem einen milderen Geschmack verglichen mit Tropfen oder einem Sud aus der Wurzel. Oftmals beinhalten die Tabletten einen Trockenextrakt aus der Wurzel. Weitere Möglichkeiten der Einnahme wäre Baldrian in Form von Tropfen oder Tee. Auch ein Baldrian-Bad wirkt beruhigend und entspannend. Zusätzlich sind die Baldrian Beruhigungstabletten nicht verschreibungspflichtig und machen nicht abhängig. Sie wirken sehr mild und sind gut verträglich, dafür dauert es aber, bis ihre Wirkung einsetzt. Das können bis zu zwei Wochen sein. Es sollte jedoch beachtet werden, dass schwangere und stillende Frauen Baldrian Beruhigungstabletten nur in Absprache mit ihrem Arzt einnehmen sollten. Denn es gibt keine Studien zu den Auswirkungen von Baldrian auf schwangere Frauen und das ungeborene Kind. Zusätzlich sollte vor der Einnahme immer der Beipackzettel gelesen werden. Mögliche Zusatzstoffe sind Lactose, Glucose und Sucrose (Saccharose). Auch sollte Baldrian nicht zusammen mit Alkohol eingenommen werden. Wenn Sie andere Medikamente zu sich nehmen, sollten Sie vor der Einnahme Ihren Arzt wegen möglicher Wechselwirkungen konsultieren. Allgemein sind die Nebenwirkungen von Baldrian allerdings selbst bei einer zu hohen Dosierung sehr gering.

Abtei Baldrian-Hopfen Beruhigungs-Dragees

Anwendungsgebiete: Unruhezustände, nervös bedingte Einschlafstörungen.

Warnhinweise: Enthält Lactose, Sucrose, Gelborange S und Azorubin. Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Baldrian + Hopfen Dragees zur Beruhigung

Anwendungsgebiete: Pflanzliches Arzneimittel zur Beruhigung.

Baldrian + Hopfen Dragees zur Beruhigung werden bei Unruhezuständen und nervös bedingten Einschlafstörungen angewendet. 

Warnhinweise: Enthält Sucrose. Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Baldrian-Perlen zur Nervenberuhigung

Anwendungsgebiete: Traditionell angewendet zur Besserung des Befindens bei nervöser Belastung. Zur Förderung des natürlichen Schlafs.

Das Arzneimittel ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist.

Warnhinweise: Dieses Arzneimittel enthält Lactose, Glucose und Sucrose (Saccharose). Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Baldrian Forte Beruhigungsdragees

Anwendungsgebiete: Pflanzliches Arzneimittel bei leichter nervöser Anspannung und bei Schlafstörungen.

Warnhinweise: Dieses Arzneimittel enthält Glucose und Sucrose (Zucker). Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Abtei Baldrian Plus Passionsblume

Anwendungsgebiete: Unruhezustände

Warnhinweise: Enthält Glucose und Sucrose (Zucker). Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Nachtruhe Baldrian Einschlaftropfen

Wirkstoff: Baldriantinktur

Anwendungsgebiete: Nervös bedingte Einschlafstörungen, Unruhezustände

Warnhinweise: Enthält 66 Vol.-% Alkohol. Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Abtei Baldrian Beruhigungs-Tropfen

Anwendungsgebiete: Unruhezustände, nervös bedingte Einschlafstörungen

Warnhinweise: Dieses Arzneimittel enthält 66 Vol.-% Alkohol. Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Baldrian für besondere Lebenslagen

Im Alltag geht es oftmals hektisch und laut zu und wir fühlen uns überstrapaziert. Dies führt zu Unruhezuständen und allgemeinen nervositätsbedingten Einschlafstörungen. Oft liegen wir dann nachts wach, wälzen uns hin und her und haben Probleme mit dem Ein- und Durchschlafen. Dabei ist erholsamer Schlaf essenziell für unser Wohlbefinden und unsere Leistung im Alltag. Konzentrationsschwierigkeiten, Reizbarkeit und Erschöpfung sind mögliche Folgen. Schlafstörungen sind keine Seltenheit in Deutschland. Laut einer Studie des Robert-Koch-Instituts (Quelle: Studie „Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ (DEGS), Robert-Koch-Institut 2012; Deutsches Ärzteblatt, Jg. 109, Heft 26, 29. Juni 2012) ist jeder vierte Deutsche von Schlafstörungen betroffen. Viele Menschen schrecken allerdings vor synthetischen Arzneimitteln zurück, denn diese wirken zwar schnell, sind jedoch nicht für den längerfristigen Gebrauch geeignet und können abhängig machen. Zudem können sich gerade Schlafmittel, die man am Abend vorher eingenommen hat, auf den folgenden Tag auswirken. Pflanzliche Beruhigungsmittel wie Beruhigungstropfen aus Baldrian fördern eine allgemeine innere Ruhe, die sich auch auf den Einschlafprozess auswirkt und den natürlichen Schlaf unterstützt. Sie sind zudem eine milde und gut verträgliche Alternative, die für länger anhaltende innere Ruhe und Stabilität sorgen. Wenn Sie überlegen, Arzneimittel für Ihre innere Unruhe oder nervös bedingten Schlafstörungen einzunehmen, sollten Sie immer zuerst auf pflanzliche Präparate zurückgreifen, auch wenn es länger dauert, bis sie wirken. Zudem können Sie rezeptfrei in der Apotheke, aber auch in Drogeriemärkten und Reformhäusern erworben werden.

Die Heilpflanze Baldrian

Den sogenannten ‚echten Baldrian‘ (Valeriana officinalis) kann man in der freien Natur an Wald- und Wegrändern finden. Die Pflanzen sind an ihren kleinen rosa-weißen Blüten, die schirmrispig angeordnet sind, zu erkennen. Ihre Blütezeit ist von Juni bis August. Baldrian ist auch für seine Wirkung auf Katzen bekannt, denn die Tiere lieben den Geruch von Baldrian, den wir Menschen oft als unangenehm wahrnehmen. Für die Medizin ist jedoch nicht das oberirdische Kraut, sondern die Baldrianwurzel von Bedeutung. Abtei Baldrian Beruhigungs-Tropfen werden mit Hilfe von Ethanol hergestellt. Ethanol dient als Auszugsmittel und wird sehr häufig zur Herstellung von pflanzlichen Medizinpräparaten verwendet. Der Ethanol entzieht den Pflanzenteilen die wertvollen Inhaltsstoffe wie Valerensäure, ätherisches Öl und Lignane.

Vorteile von Abtei Baldrian Beruhigungs-Tropfen

Der Vorteil von Tropfen liegt in der bereits gelösten Form. Dank ihrer flüssigen Form sind sie leichter zu schlucken. Gerade das erleichterte Schlucken ist für ältere oder besonders kranke Menschen hilfreich. Baldrian hat einen charakteristischen, aber für viele gewöhnungsbedürftigen Geschmack. Hier bietet sich eine Verdünnung der Beruhigungstropfen mit Wasser an. Die Dosierungsanleitung kann dem Beipackzettel entnommen werden. In der Regel können die Tropfen zur Beruhigung mehrmals täglich eingenommen werden, das letzte Mal am besten eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen. Beruhigungstropfen, die aus Baldriantinktur bestehen, wie die Abtei Baldrian Einschlaftropfen, können über den Tag verteilt in Mengen von 1,5 ml (und bei Schlafstörungen vor dem Einschlafen ca. 3 ml) eingenommen werden. Alkoholiker, aber auch Schwangere und Stillende ebenso wie Kinder unter 12 Jahren sollten die Beruhigungstropfen wegen des Alkoholgehaltes nicht verwenden.

Nachtruhe Baldrian Einschlaftropfen
Wirkstoff: Baldriantinktur

Anwendungsgebiete: Nervös bedingte Einschlafstörungen, Unruhezustände

Warnhinweise: Enthält 66 Vol.-% Alkohol. Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Abtei Baldrian Beruhigungs-Tropfen
Anwendungsgebiete: Unruhezustände, nervös bedingte Einschlafstörungen

Warnhinweise: Dieses Arzneimittel enthält 66 Vol.-% Alkohol. Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sollen Einschlafmittel bewirken?

Die Ursachen für Schlafstörungen können unterschiedlich sein. Bei der Identifikation der Ursachen kann ein Arzt helfen. Möglicherweise wissen Sie aber auch schon um die Ursache: Vielleicht stecken Sie mitten in einem besonders anspruchsvollen Projekt, haben private Probleme oder Ihnen steht eine Prüfungsphase bevor. Sie sind nervös und haben deswegen Probleme beim Ein- und Durchschlafen. Einschlafmittel sollen beim Einschlafen helfen und für eine durchgeschlafene Nacht sorgen. Allgemein sollten Sie nur eingesetzt werden, wenn andere Maßnahmen, wie die Umgestaltung des Schlafraumes oder eine neue Routine vor dem Einschlafen, nicht helfen. Einschlafmittel können pflanzlich sein oder synthetisch hergestellt werden.

Pflanzliche Mittel haben den Vorteil, dass sie keinen Gewöhnungseffekt haben. Sie sind mild und gut verträglich. Dazu fördern sie das Einschlafen, weil sie den Körper allgemein beruhigen und ihn nicht zum Einschlafen zwingen. Ein weiterer Vorteil von pflanzlichen Einschlafmitteln ist, dass sie sich nicht auf den nächsten Tag auswirken. Die Wirkung von schlaffördernden chemischen Medikamenten wird häufig „wie ein Hammerschlag“ empfunden, kann dementsprechend bis zum nächsten Tag anhalten und sich unter anderem auf die Fähigkeit, ein Fahrzeug zu führen, auswirken. Die Wirkung von pflanzlichen Schlafmitteln ist dagegen sanfter. Damit sie wirken, muss man sie allerdings über einen längeren Zeitraum hinweg regelmäßig einnehmen. Es kann bei synthetischen Mitteln nicht nur schnell zur Abhängigkeit kommen, sondern auch zur Gewöhnung. Wenn man sie über längere Zeit einnimmt, braucht man immer mehr, damit sie wirken, weswegen sie nur kurzfristig eingenommen werden sollten und zudem immer in Absprache mit einem Arzt.

Pflanzliche Schlafmittel

Pflanzliche Präparate können aus einer Heilpflanze oder einer Kombination mit ähnlicher Wirkung bestehen. Traditionell ist Baldrian immer eine Komponente, oft kombiniert mit Melisse, Passionsblumen oder Hopfen.

Baldrian ist die am besten untersuchte Heilpflanze. Für medizinische Zwecke wird die Wurzel, nicht das oberirdische Kraut verwendet. Baldrianpräparate entspannen allgemein, wodurch das Einschlafen abends gefördert wird. Damit es wirkt, müssen diese Präparate aber eine entsprechend hohe Dosierung des Extrakts beinhalten. Vom Hopfen werden die weiblichen Hopfenzapfen für ihre beruhigenden und schlaffördernden Inhaltsstoffe benutzt. Oftmals findet man gerade Hopfen in Kombinationspräparaten. Melissenblätter in pflanzlichen Präparaten helfen nicht nur beim Entspannen, sondern haben auch eine positive Auswirkung auf den Verdauungstrakt. Von der Passionsblume wird das Kraut verwendet und sie findet sich in Präparaten, die nicht nur das Einschlafen unterstützen sollen, sondern auch allgemeine innere Unruhe und Nervosität beruhigen.

Mögliche Formen von pflanzlichen Präparaten sind vor allem Tees, Tropfen oder Tabletten. Diese können mehrmals über den Tag verteilt eingenommen werden, spätestens eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen. Schwangere und Stillende sowie Kinder sollten darauf verzichten, da es keine Untersuchungen zu den Auswirkungen von pflanzlichen Einschlafmitteln auf diese Gruppen gibt.

Die perfekten Bedingungen für einen gesunden Schlaf

Das Bett sollte nur zum Schlafen und nicht als zweites Büro oder Sofa genutzt werden. Bücher, mobile Endgeräte oder ein Fernseher gehören dabei nicht ins oder neben das Bett. So programmieren Sie sich selber darauf, das Bett nur mit Schlaf zu verbinden. Auch sollte Ihr Bett bequem sein. Das Schlafzimmer selber sollte abgedunkelt und ruhig sein. Wenn die Umgebung Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung dies nicht zulässt, sind Ohrstöpsel eine Alternative. Zudem sollte es nicht zu warm im Raum sein. Die perfekte Temperatur zum Schlafen liegt bei 18°C.

Etablieren Sie vor dem Einschlafen so etwas wie ein Einschlafritual, das Ihnen dabei hilft, zur Ruhe kommen. Sie könnten Atemübungen machen, eine Tasse Kräutertee trinken und versuchen, allgemein immer zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen. Vermeiden Sie Dinge, die Ihren Schlafrhythmus aus dem Ruder bringen könnten, wie koffeinhaltige Getränke am späten Nachmittag, ein ausgedehnter Mittagsschlaf oder Sport vorm Schlafengehen, wodurch der Kreislauf zu stark angeregt wird.

Einschlafmittel sollten die letzte Option sein. Wenn Sie auf sie zurückgreifen, empfiehlt es sich Pflanzliche zu nutzen, weil diese Ihnen zu einer Grundruhe verhelfen, die sich nicht nur positiv auf Ihren Schlaf sondern den ganzen Tag auswirkt.

Abtei Baldrian-Hopfen Beruhigungs-Dragees

Anwendungsgebiete: Unruhezustände, nervös bedingte Einschlafstörungen.

Warnhinweise: Enthält Lactose, Sucrose, Gelborange S und Azorubin. Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Baldrian + Hopfen Dragees zur Beruhigung

Anwendungsgebiete: Pflanzliches Arzneimittel zur Beruhigung.

Baldrian + Hopfen Dragees zur Beruhigung werden bei Unruhezuständen und nervös bedingten Einschlafstörungen angewendet. 

Warnhinweise: Enthält Sucrose. Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Baldrian-Perlen zur Nervenberuhigung

Anwendungsgebiete: Traditionell angewendet zur Besserung des Befindens bei nervöser Belastung. Zur Förderung des natürlichen Schlafs.

Das Arzneimittel ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist.

Warnhinweise: Dieses Arzneimittel enthält Lactose, Glucose und Sucrose (Saccharose). Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Baldrian Forte Beruhigungsdragees

Anwendungsgebiete: Pflanzliches Arzneimittel bei leichter nervöser Anspannung und bei Schlafstörungen.

Warnhinweise: Dieses Arzneimittel enthält Glucose und Sucrose (Zucker). Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Nachtruhe Baldrian Einschlaftropfen

Wirkstoff: Baldriantinktur

Anwendungsgebiete: Nervös bedingte Einschlafstörungen, Unruhezustände

Warnhinweise: Enthält 66 Vol.-% Alkohol. Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Abtei Baldrian Beruhigungs-Tropfen

Anwendungsgebiete: Unruhezustände, nervös bedingte Einschlafstörungen

Warnhinweise: Dieses Arzneimittel enthält 66 Vol.-% Alkohol. Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Die Heilpflanze Johanniskraut

Das (Echte) Johanniskraut (lat. Hypericum perforatum) gehört zur Familie der Hypericaceae und zeichnet sich durch seine strahlenden gelben Blüten aus. Den Namen hat die Heilpflanze durch den Zeitraum ihres Erblühens erhalten, denn dies geschieht um den 24. Juni, den Johannistag, herum. Johanniskraut ist in Europa heimisch und wächst in einem warmen Klima auf trockenen Böden. Man kann es zum Beispiel an Weg- und Straßenrändern finden, oder auf verhältnismäßig trockenen Weiden. Als Heilpflanze wird es nicht nur in Europa angebaut, sondern unter anderem auch in Neuseeland.

Wirkung auf den menschlichen Körper

Für medizinische Zwecke wird das oberirdische Kraut der Pflanze verwendet. Beim Zerreiben oder Zerstampfen der Blüten tritt eine rote Flüssigkeit aus, die man früher als das ‚Blut des Johannes‘ bezeichnete. Dabei handelt es sich allerdings um Hypericine. Weitere Inhaltsstoffe sind Flavonoide, Gerbstoffe und Hyperforin. Obwohl Johanniskraut wie Baldrian zu den am besten untersuchten Arzneipflanzen gehört, ist die Wirkung ihrer Inhaltsstoffe nicht genau geklärt. Was man weiß ist, dass Johanniskraut sich auf das zentrale Nervensystem auswirkt. Spezielle Botenstoffe im Nervensystem (Neurotransmitter) wie Serotonin, Dopamin, Noradrenalin bleiben länger und in höherer Zahl verfügbar und der Anstieg von Cortisol in Stresssituationen wird gedämpft. Johanniskraut Präparate tragen dazu bei, dass das Gleichgewicht dieser Botenstoffe wieder hergestellt wird.

Dabei muss beachtet werden, dass Johanniskraut Präparate erst nach einer längeren und regelmäßigen Einnahme wirken. Bis die Wirkung einsetzt kann es 2-3 Wochen dauern. Sie können in Form von Tee, aber auch als Öl, Kapseln oder Dragees eingenommen werden.

Johanniskraut – Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Besserung des Befindens bei nervlicher Belastung

Innere Unruhe, oft gepaart mit Angst, kann dauerhaft zu nervlicher Belastung führen. Vor allem Johanniskraut hat sich bewährt nervliche Überreizung abzubauen und die Stimmungslage zu heben und ist dabei auch noch ausgezeichnet verträglich. Seine stimmungsaufhellenden Wirkstoffe liegen in Blüten, Blättern sowie Stängeln verborgen, die Wurzeln werden hier nicht verwendet. Gerade bei dieser Pflanze ist es ratsam, auf einnahmefertige Präparate zurückzugreifen.

Mögliche Neben- und Wechselwirkungen

Es ist nachgewiesen, das Johanniskraut Auswirkungen auf andere Medikamente haben kann. Gerade wenn Sie hoch dosierte Präparate zu sich nehmen, sollten Sie sich vorher bei Ihrem Arzt über mögliche Folgen erkundigen. Zusätzlich macht Johanniskraut uns lichtempfindlicher, weswegen man das Baden in der Sonne meiden sollte, während man entsprechende Präparate einnimmt.

Johanniskraut Präparate, die schwächer dosiert sind können in Drogerien und Reformhäusern erworben werden. Dabei kann es sich um Monopräparate von Johanniskraut, aber auch um Kombinationspräparate mit anderen gesundheitsfördernden Stoffen (z.B. mit Melisse und Lavendel) handeln.

Johanniskraut-Rotöl Kapseln

Anwendungsgebiete: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Besserung des Befindens bei nervlicher Belastung. 

Baut nervliche Überreizung ab, hebt die Stimmungslage. Günstige Wirkung auf Magen und Darm. Stärkt die Nerven.

Warnhinweise: Enthält u. a. Phospholipide aus Sojabohnen und Ponceau 4R (E124). Packungs-beilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.