Abtei Magnesium 400 + Kalium

Mit Vitamin B6 + B12 | 30 Tabletten

Drucken

Für Muskeln und Elektrolythaushalt

  • Hochdosiertes Magnesium und Kalium für die Aufrechterhaltung der Muskelfunktion 
  • Magnesium für die Unterstützung des Elektrolythaushalt 
  • Für die Aufrechterhaltung der Muskelfunktion und Energieleistung beim Sport 
  • Magnesium sowie Eisen, Jod, Vitamin B6 und B12 unterstützen den Energiestoffwechsel 
  • Depottechnologie mit Langzeiteffekt
  • Nur 1 x täglich 
Abtei Magnesium + Kalium Tabletten Packung

Eigenschaften

GlutenfreiLaktosefreiGelatinefreiVeganLangzeitdepot

Produktbeschreibung

Besonders Sport und hohe körperliche Belastung erfordern aktive Muskeln, Energie und einen gesunden Elektrolythaushalt. Abtei Magnesium + Kalium unterstützt mit einer Kombination aus hochdosiertem Magnesium und Kalium die normale Funktion des Nervensystems und der Muskeln. 

Magnesium trägt zudem zum Elektrolytgleichgewicht bei, während die Vitamine B6 und B12 den Energiestoffwechsel unterstützen. Das spezielle Langzeit-Depot der Magnesium 400 + Kalium -Tabletten gibt dabei die Nährstoffe über mehrere Stunden hinweg ab und stellt somit eine kontinuierliche Versorgung des Körpers sicher. Insbesondere für Sportler ist Magnesium zur Aufrechterhaltung der Muskelfunktion und Energieleistung nützlich. 

Anwendung

Nahrungsergänzungsmittel mit Vitaminen und Mineralstoffen 

Verzehrsempfehlung: 
Erwachsene und Jugendliche (ab 12 Jahren): 

Täglich 1 Tablette mit reichlich Flüssigkeit (z.B. ½ Glas Wasser) schlucken. 

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. 

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise. 

Magnesiumpräparate können bei empfindlichen Personen abführend wirken.  

Personen mit eingeschränkter Nierenfunktion sollten vor dem Verzehr ihren Arzt befragen. 

Vor Wärme und Sonneneinstrahlung schützen. 

Inhalt: 63 g 
30 Tabletten  

Außerhalb der Reichweite kleiner Kinder aufbewahren. 

Nährstofftabelle

* Referenzmenge nach EU-Lebensmittelinformationsverordnung
Nährstoffepro Tablette% der empf. Tageszufuhr
pro Tablette *

Niacin 

16 mg NE 

100 % 

Vitamin B6 

1,4 mg 

100 % 

Biotin 

50 µg 

100 % 

Vitamin B12 

2,5 µg 

100 % 

Magnesium 

400 mg 

107 % 

Kalium 

350 mg 

17,5 % 

Eisen 

14 mg 

100 % 

Zink 

10 mg 

100 % 

Mangan 

2 mg 

100 % 

Kupfer 

1000 µg 

100 % 

Jod 

150 µg 

100 % 

Zutaten

Kaliumchlorid; Magnesiumoxid; Magnesiumhydroxid; Füllstoff Hydroxypropylmethylcellulose; Maltodextrin; Eisenfumarat; Überzugsmittel Hydroxypropylcellulose; Nicotinamid; Maisstärke; Farbstoff Titandioxid; Trennmittel Speisefettsäuren, Magnesiumsalze der Speisefettsäuren, Siliciumdioxid, Talkum; Zinkoxid; pflanzliche Öle (Kokosnuss, Palmkern); Mangansulfat; Kupfersulfat; Vitamin B6; Kaliumiodid; Biotin; Vitamin B12

Erfahren Sie mehr zu den Inhaltsstoffen

Aufgabe im Körper 

  • normale kognitive Funktion  
  • normaler Energiestoffwechsel  
  • normale Bildung von roten Blutkörperchen und Hämoglobin  
  • normaler Sauerstofftransport im Körper  
  • normale Funktion des Immunsystems 
  • Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung 
  • Zellteilung 

 
Wirkort im Körper 
Blut, Zellen, Immunsystem  

Funktionen 
Eisen spielt als Bestandteil von Enzymen eine Rolle bei der Energieversorgung der Zellen. Es ist an der unspezifischen Infektionsabwehr beteiligt und ist Bestandteil von Enzymen und vor allem dem Blutfarbstoff Hämoglobin, der den Sauerstofftransport in unserem Körper ermöglicht. 

Besonderheiten

Pflanzliches Eisen wird nur schlecht vom Körper aufgenommen. Die gleichzeitige Aufnahme von Vitamin C, z. B. durch ein Glas Orangensaft mit 70 mg Vitamin C, steigert die Eisenaufnahme um das 2 1/2-fache. Wird zu den Mahlzeiten schwarzer Tee getrunken, verschlechtert sich jedoch die Eisenaufnahme. 

Aufgabe im Körper 

  • normale Produktion von Schilddrüsenhormonen und normale Schilddrüsenfunktion 
  • normalen kognitiven Funktion  
  • normaler Energiestoffwechsel  
  • normale Funktion des Nervensystems  
  • Erhaltung gesunder Haut  

Wirkort im Körper 
Schilddrüse  

Funktion 
Jod ist essentieller Bestandteil der Schilddrüsenhormone. Diese Hormone steuern unseren Stoffwechsel und beeinflussen die Funktionen nahezu aller Organsysteme (Herz, Haut, Nervensystem etc.) ebenso die Entwicklung des Kindes im Mutterleib. 

Bei 30 % der Bevölkerung in Deutschland ist die Jodzufuhr nach wie vor nicht zufriedenstellend. Natürlicherweise ist Jod nur in Seefisch und Meeresfrüchten in hohen Mengen enthalten. Beispielsweise liefern 150 Gramm Tiefkühlgarnelen 143 µg Iodid. Milch und Eier werden bei entsprechender Fütterung der Tiere ebenfalls jodreich. Darüber hinaus ist jodiertes Speisesalz eine gute und wichtige Jodquelle.

Besonderheiten

Verschiedene Umweltkontaminanten wie Nitrat aber auch Nahrungsbestandteile z.B. aus Kohl können die Aufnahme von Jod oder die Bildung der Schilddrüsenhormone hemmen. Raucher riskieren einen Jodmangel, denn Stoffe im Zigarettenrauch können die Jodaufnahme in die Schilddrüse blockieren.

Aufgabe im Körper 

  • normale Funktion des Nervensystems  
  • normale Muskelfunktion  
  • Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks 

Wirkort im Körper 
Muskeln, Nerven  

Funktion 
Kalium ist unentbehrlich für die Reizweiterleitung in Muskel- und Nervenzellen, das Zellwachstum und die Bildung von Eiweiß und Glykogen. Außerdem spielt die Kaliumzufuhr eine Rolle bei der Regulierung des Blutdrucks. Kalium sorgt für die Ausscheidung überschüssigen Natriums über die Nieren und sorgt so für einen ausgeglichenen Blutdruck.

Besonderheiten

Für Sportler und schwer arbeitende Personen besteht ein erhöhter Bedarf, da nach mehrstündiger Dauerbelastung über den Schweiß ca. 300 mg Kalium/l verloren gehen.

Aufgabe im Körper 

  • Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung  
  • Elektrolytgleichgewicht  
  • normaler Energiestoffwechsel  
  • normale Eiweißsynthese  
  • normale Funktion des Nervensystems und der Muskeln  
  • normale psychische Funktion  
  • Erhaltung normaler Knochen und Zähne  
  • Zellteilung  

Wirkort im Körper 
Muskeln, Knochen, Zähne, Zellen  

Funktionen 
Magnesium ist ein essentieller Bestandteil aller Körperflüssigkeiten und Organe. Es spielt im Stoffwechsel und bei allen Leistungen der Zellen eine wichtige Rolle, z. B. bei der Verrichtung von körperlicher Arbeit (Muskelkontraktion). 

Besonderheiten

Magnesium aus magnesiumreichem Mineralwasser wird lediglich zu 50 % verwertet, wenn das Mineralwasser nicht zum Essen getrunken wird. 

Aufgabe im Körper 

  • normaler Energiestoffwechsel  
  • normale Funktion des Nervensystems  
  • normale psychische Funktion  
  • Erhaltung normaler Schleimhäute 
  • Erhaltung normaler Haut 
  • Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung 

Wirkort im Körper 
Zellen, Nervensystem, Haut  

Funktionen 
Die Coenzyme* mit Niacin-Beteiligung spielen eine wichtige Rolle bei der Energieproduktion aus Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen sowie in der Synthese von Fettsäuren und Cholesterol. 

 

*Coenzyme: Coenzyme helfen Enzymen im übertragenen Sinn auf die Sprünge, denn ohne sie können Enzyme keine Reaktionen im Stoffwechsel auslösen (katalysieren). 

Besonderheiten

Durch das Rösten von Kaffee wird die in den grünen Kaffeebohnen enthaltene, für den Menschen nicht verwertbare Methylnicotinsäure (Trigonellin) umgebaut, wodurch der Gehalt an freier Nicotinsäure (Niacin) von zuvor 2 mg/100 g grünen Kaffeebohnen auf etwa 40 mg/100 g Röstkaffee ansteigt.

Aufgabe im Körper 

  • normale Cystein-Synthese 
  • normaler Energiestoffwechsel 
  • normale Funktion des Nervensystems 
  • normalen Homocystein-Stoffwechsel 
  • normaler Eiweiß- und Glykogenstoffwechsel 
  • normale psychische Funktion 
  • normale Bildung roter Blutkörperchen 
  • normale Funktion des Immunsystems 
  • Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung 
  • Regulation der Hormontätigkeit 

Wirkort im Körper 
Zellen, Nervensystem, Blut, Gefäße  

Funktion 
Zu den wichtigsten Funktionen gehört neben dem Energiestoffwechsel der Zellen die Produktion von Neurotransmittern (Botenstoffe). Dadurch hat Vitamin B6 auch eine wichtige Aufgabe im Gehirn und der Psyche. Daneben ist es an der Bildung des roten Blutfarbstoffs Hämoglobin, dem Kalium-Natrium-Gleichgewicht und dem Histaminstoffwechsel beteiligt. Als Teil des Vitamin-B-Komplexes ist es in den Abbau der Aminosäure Homocystein eingebunden und für die Funktion des Immunsystems wichtig.

Besonderheiten

Vitamin B6 ist auch in Milchprodukten enthalten. Da die Vitamin-Verbindung hitze- und lichtempfindlich ist, wird der Vitamin-B6-Gehalt unter Einwirkung von Sonnenlicht innerhalb kurzer Zeit stark reduziert.

Aufgabe im Körper 

  • normaler Energiestoffwechsel 
  • normale Funktion des Nervensystems 
  • normaler Stoffwechsel von Makronährstoffen 
  • normale psychische Funktion 
  • Erhaltung normaler Haare 
  • Erhaltung normaler Schleimhäute 
  • Erhaltung normaler Haut 

Wirkort im Körper 
Nervensystem, Haut und Haare 

Funktion 
Als Coenzym* von vier wichtigen Enzymen spielt Biotin eine wichtige Rolle im Stoffwechsel von Fett, Eiweiß und Kohlenhydraten sowie für den Erhalt der Gesundheit von Haut und Haaren. 

 

*Coenzym: Coenzyme helfen Enzymen im übertragenen Sinn auf die Sprünge, denn ohne sie können Enzyme keine Reaktionen im Stoffwechsel auslösen (katalysieren). 

Besonderheiten

Biotin wird als das Schönheitsvitamin bezeichnet, da es besonders wichtig ist für das Wachstum gesunder schöner Haare, sowie für die Haut.

Aufgabe im Körper 

  • normaler Energiestoffwechsel  
  • normale Funktion des Nervensystems  
  • normaler Homocysteinstoffwechsel  
  • normale psychische Funktion  
  • normale Bildung roter Blutkörperchen  
  • normale Funktion des Immunsystems  
  • Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung  
  • hat eine Funktion bei der Zellteilung 

Wirkort im Körper 
Nervensystem, Blut, Zellen 

Funktion 
Vitamin B12 spielt eine wichtige Rolle in der normalen Funktion des Nervensystems. Auch bei der Bildung von Blutkörperchen ist Vitamin B12 maßgeblich beteiligt. Daneben ist es in den Stoffwechsel von Fett und Kohlenhydraten eingebunden. Durch seine Beteiligung am Abbau der gefäßschädigenden Aminosäure Homocystein ist es auch wichtig für den Erhalt von gesunden Gefäßen.

Besonderheiten

Um Vitamin B12 aufnehmen zu können, wird ein spezielles Transportmolekül benötigt, welches im Magen gebildet wird: der Intrinsic Factor. In der Nahrung ist Vitamin B12 meist an Proteine gebunden, von denen es im Magen durch Enzyme getrennt wird. Von einem weiteren Transportprotein wird es in den Dünndarm transportiert, wo es sich an den Intrinsic Factor bindet. Dieser transportiert das Vitamin B12 zu speziellen Rezeptoren in der Darmschleimhaut, durch welche das Vitamin in die Zellen gelangt.

Aufgabe im Körper 

  • Fettsäurestoffwechsel  
  • normale kognitive Funktion  
  • normale DNA- und Eiweißsynthese  
  • normale Fruchtbarkeit und Reproduktion  
  • Erhaltung normaler Knochen, Haare, Nägel und Haut  
  • Erhaltung eines normalen Testosteronspiegels  
  • Erhaltung normaler Sehkraft  
  • normale Funktion des Immunsystems  
  • Schutz der Zellen vor oxidativem Stress 
  • Zellteilung 

Wirkort im Körper 
Haut, Haarwurzel, Zellen, Auge,   

Funktion 
Zink beeinflusst die Aktivität von etwa 300 verschiedenen Enzymen und ist so an zahlreichen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Als spezifischer Bestandteil dieser Enzyme ist es erforderlich für Wachstum und Entwicklung, aber auch für kognitive Funktionen und Immunabwehr. Hier sorgt Zink dafür, dass spezielle Zellen unseres Abwehrsystems gegen Krankheitserreger und freie Radikale** vorgehen können und trägt so zur Funktion der Abwehrkräfte bei.

 

**Freie Radikale: Freie Radikale werden im Stoffwechsel oder durch äußere toxische Einflüsse (z. B. Zigarettenrauch oder Umweltverschmutzung) gebildet. Sie kommen überall im Körper vor, sind ziemlich reaktionsfreudig und werden für das Abwehrsystem benötigt. Wenn freie Radikale aber zunehmen, müssen die kleinsten Einheiten des Körpers, die Zellen, vor dem Angriff durch freie Radikale geschützt werden. Sonst können Fettsubstanzen der Zellwände, körpereigenes Eiweiß und die Erbsubstanz zu Schaden kommen. Zum Schutz der Zellen treten die Radikalfänger (Antioxidantien) in Aktion und machen freie Radikale unschädlich. 

Besonderheiten

250 Gramm Rindfleisch kann bereits den tägliche Bedarf an Zink decken. Aber auch Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und Nüsse sind gute Quellen für Zink.