Vitamin E

Aufgabe im Körper

  • Schutz der Zellen vor oxidativem Stress

Quellen

Olivenöl, Sojaöl, Palmöl, Maisöl, Distelöl, Nüsse, Vollkorn, Weizenkeime, Makrelen, Hering, Lachs, Spinat, Grünkohl, Schwarzwurzeln, Mango, Avocado

Wirkort im Körper

Zellschutz

Funktion

Vitamin E fungiert als Radikalfänger (Antioxidans) und dient dem Zellschutz. Es befindet sich in den Zellwänden und schützt die empfindlichen Fettsäuren und andere Bestandteile der Zelle vor Schädigung durch freie Radikale**.

Besonderheiten

Andere Antioxidantien wie Vitamin C, Betacarotin oder Selen unterstützen die antioxidative Schutzfunktion von Vitamin E.

**Freie Radikale: Freie Radikale werden im Stoffwechsel oder durch äußere toxische Einflüsse (z.B. Zigarettenrauch oder Umweltverschmutzung) gebildet. Sie kommen überall im Körper vor, sind ziemlich reaktionsfreudig und werden für das Abwehrsystem benötigt. Wenn freie Radikale aber zunehmen, müssen die kleinsten Einheiten des Körpers, die Zellen, vor dem Angriff durch freie Radikale geschützt werden. Sonst können Fettsubstanzen der Zellwände, körpereigenes Eiweiß und die Erbsubstanz zu Schaden kommen. Zum Schutz der Zellen treten die Radikalfänger (Antioxidantien) in Aktion und machen freie Radikale unschädlich.

Vitamin E 600 N

Anwendungsgebiete:
Zur Leistungssteigerung.

Warnhinweise:
Enthält Sojaöl und Sorbitol. Packungsbeilage beachten.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.