Vitamin B6

Aufgabe im Körper

  • normale Cysteinsynthese
  • normaler Energiestoffwechsel
  • normale Funktion des Nervensystems
  • normalen Homocysteinstoffwechsel
  • normaler Eiweiß- und Glykogenstoffwechsel
  • normale psychische Funktion
  • normale Bildung roter Blutkörperchen
  • normale Funktion des Immunsystems
  • Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung
  • Regulation der Hormontätigkeit

Quellen

Hühnchen, Leber vom Rind, Schwein, Wild, Lachs, Thunfisch, Sardinen, Heilbutt, Makrele, Hering, Nüsse, Brot und Vollkornprodukte, Kartoffeln, grüne Bohnen, Erbsen, Linsen, Sojabohnen, Grünkohl, Brokkoli, Rosenkohl, Sauerkraut, Spinat, Sellerie, Feldsalat, Tomaten, Avocados, Bananen, Äpfel,Walnüsse, Hefe

Wirkort im Körper

Zellen, Nervensystem, Blut, Gefäße

Funktion

Zu den wichtigsten Funktionen gehört neben dem Energiestoffwechsel der Zelle die Produktion von Neurotransmittern (Botenstoffe). Dadurch hat Vitamin B6 auch eine wichtige Aufgabe im Gehirn und der Psyche. Daneben ist es an der Bildung des roten Blutfarbstoffs Hämoglobin dem Kalium-Natrium-, Gleichgewicht und dem Histaminstoffwechsel beteiligt. Als Teil des Vitamin-B-Komplexes ist es in den Abbau der Aminosäure Homocystein eingebunden und für die Funktion des Immunsystems wichtig.

Besonderheiten

Fehlt Vitamin B6, kann der Körper Eiweißstrukturen nur unzulänglich auf- und abbauen.