Molybdän

Aufgabe im Körper

  • trägt zu einer normalen Verstoffwechslung schwefelhaltiger Aminosäuren bei

Quellen

Milch, Milchprodukte, Innereien, Hülsenfrüchte, Getreide, Kohl

Wirkort im Körper

Zellen, Leber, Niere, Knochen, Zähne

Funktion

Molybdän wird zur Bildung einiger Flavoenzyme benötigt. Sie spielen vor allem im Schwefelstoffwechsel eine Rolle. Flavoenzyme katalysieren verschiedene Abbaureaktionen (u.a. Methionin, Cystein, Purine).

Besonderheiten

Einige Kupfer- und Schwefelverbindungen können die Resorption von Molybdän hemmen.