Kollagen-Peptide

Aufgabe im Körper

  • Helfen, die Feuchtigkeit der Haut zu erhalten
  • Unterstützen den Erhalt der Hautelastizität
  • Leisten einen Beitrag für weniger sichtbare Falten
  • Leisten einen Beitrag für ein strafferes Hautbild

Quellen

Fleisch (besonders Rindfleisch, Hühnchen, Truthahn), Fisch (bspw. Lachs, Makrele, Thunfisch)

Wirkort im Körper

Bindegewebe

Funktion

Kollagen ist ein wichtiges Strukturprotein im menschlichen Körper. Es ist ein wesentlicher Bestandteil des Bindegewebes (Knochen, Zähne, Knorpel, Sehnen, Bänder) und der Haut. Dort ist es vor allem für die Strukturbildung und Festigkeit verantwortlich. Mit dem Alter nimmt die körpereigene Kollagenproduktion allerdings ab. Kollagen-Peptide sind kleine Fragmente dieses Strukturproteins, die aus tierischem Kollagen durch Hydrolyse gewonnen werden. Nach der Aufnahme werden die Kollagen-Peptide im Verdauungstrakt weiter verkleinert und es entstehen sehr kleine Moleküle, die über den Blutkreislauf in andere Gewebe, wie Haut, Muskeln, Gelenke und Knorpel transportiert werden. Die bioaktiven Kollagen-Peptide interagieren unter anderem mit den Fibroblasten (Hautzellen) im Bindegewebe der Haut und regen diese an, wieder mehr körpereigenes Kollagen einzulagern.

Besonderheiten

Kollagen sorgt bei der jungen Haut für Stabilität des Bindegewebes. Je mehr die Haut altert, desto weniger Kollagen befindet sich im Gewebe. Kollagen-Peptide stimulieren Fibroblasten wieder mehr Kollagenfasern im Bindegewebe einzulagern. Sie helfen so, die Feuchtigkeit und Elastizität der Haut zu erhalten und unterstützen ein strafferes Hautbild mit weniger sichtbaren Falten.