Gesunde Fingernägel – Aber wie?

Schöne und gepflegte Nägel sind für viele Frauen ein wichtiger Bestandteil Ihres äußeren Erscheinungsbildes. Auch immer mehr Männer legen Wert auf regelmäßige Nagelpflege, die nicht nur das Schneiden der Nägel beinhaltet. Mit ein paar kleinen Tricks und dem Wissen, welche Nährstoffe gut für gesunde Nägel sind, können Sie Ihre Hände zu einem gepflegten Aushängeschild machen.

Tipps für gesunde Nägel

  • Kürzen Sie Ihre Fingernägel schonend mithilfe einer Feile. Egal ob Sie eine Sandblattfeile oder eine Glasfeile bevorzugen, auf Metallfeilen sollten Sie verzichten, da sie durch ihre Unnachgiebigkeit den gleichen Effekt haben können wie Nagelschere und Co.
  • Schneiden Sie Ihre Nagelhaut nicht zurück, sondern schieben Sie diese am besten nur mit einem flachen Holzwerkzeug leicht zurück und versorgen Sie die Nagelhaut mit ausreichend Feuchtigkeit, um die Nagelproduktion zu verbessern.
  • Versorgen Sie sich ausreichend mit biotinreichen Lebensmitteln, z.B. Leber, Niere, Milch, Eier, Spinat, Tomaten und Erdbeeren. Biotin kann nämlich dazu beitragen, dass sich Feuchtigkeit im Nagelbett einlagert und die Nägel somit stabiler und belastungsfähiger werden.
  • Aggressive Chemikalien können die Nagelsubstanz stark angreifen und Schäden verursachen. Aus diesem Grund sollten Sie für die Hausarbeit auf Gummihandschuhe setzen. Diese schützen Ihre Nägel und Hände vor schädlichen äußeren Einwirkungen. 

Die richtige Pflege für gesunde Fingernägel

Für gesunde Fingernägel ist das Zusammenspiel zwischen richtiger Pflege und nährstoffreicher Ernährung entscheidend. Regelmäßiges eincremen versorgt nicht nur die Haut mit Feuchtigkeit, sondern auch die Nägel. Durch die in Handcremes enthaltenden Pflegeöle werden die Fingernägel geschmeidig und deutlich widerstandsfähiger. Das Öl versorgt Ihre Nägel mit Fett und Feuchtigkeit, was Nagelbruch, Absplitterung und Trockenheit vorbeugt. Gleichzeitig verleiht es Glanz, der Ihre Fingernägel auch optisch gesund aussehen lässt.

Aber nicht nur die richtigen Pflegemittel sind bei der Nagelpflege wichtig. Eine falsche Technik beim Kürzen der Nägel kann zu Schäden in der Nagelstruktur führen. Viele begehen dabei den Fehler und kürzen ihre Nägel mit Hilfe von Nagelknipsern oder Scheren. Bei der Nutzung dieser metallischen Werkzeuge besteht die Gefahr von Rissen in der Nagelstruktur und somit für Brüchigkeit und Instabilität. Fingernägel kürzt man schonender mithilfe einer Feile. Egal ob Sie eine Sandblattfeile oder eine Glasfeile bevorzugen, auf Metallfeilen sollten Sie verzichten, da sie durch ihre Unnachgiebigkeit den gleichen Effekt haben können wie Nagelschere und Co. Ähnlich sieht es beim Entfernen von Dreck zwischen Nagelbett und Nagel aus. Setzen Sie auf eine weiche Bürste zur Reinigung Ihrer Nägel statt auf spitze, metallische Hilfsmittel. Diese schonende Methode kann die Gesundheit Ihrer Fingernägel steigern.

Bei der Nagelpflege sollten Sie eine Partie mit besonderer Vorsicht behandeln, da sie sehr sensibel und für das gesunde Wachstum der Fingernägel verantwortlich ist: die Nagelhaut. Sie wird oftmals als störend empfunden und aus diesem Grund gerne zurück geschnitten. Doch gerade das kann zu Entzündungen und somit zu schlechtem Nagelwachstum führen, da direkt unterhalb der Nagelhaut Keratin und somit frische Nagelsubstanz gebildet wird. Schieben Sie diese am besten nur mit einem flachen Holzwerkzeug leicht zurück und versorgen Sie die Nagelhaut mit ausreichend Feuchtigkeit, um die Nagelproduktion zu verbessern.

Die richtige Pflege für gesunde Fingernägel Die richtige Pflege für gesunde Fingernägel

Biotin, ein weitgehend unbekanntes Vitamin

Biotin wurde bereits Anfang des letzten Jahrhunderts entdeckt und mit vielen unterschiedlichen Namen wie Coenzym R, Vitamin B7 oder Vitamin H für Haut bezeichnet. Auch wenn in Europa selten Mangelerscheinungen auftreten, weiß man heute, dass dieses Vitamin für gesunde Fingernägel und Haare eine entscheidende Rolle spielen kann.

Mikronährstoffe und darunter vor allem das B-Vitamin Biotin können dazu beitragen, dass sich Feuchtigkeit im Nagelbett einlagert und die Nägel somit stabiler und belastungsfähiger werden. In hohen Konzentrationen unterstützt Biotin die Bildung von Keratin, einer Kittsubstanz, die die Fingernägel festigt und das Haar kräftigt. Fehlt dieses Vitamin, werden die Fingernägel spröde und brüchig.

Biotin, ein weitgehend unbekanntes Vitamin

Äußere Einwirkungen können Ihren Fingernägeln schaden

Äußere Einwirkungen können Ihren Fingernägeln schaden

Neben der falschen Pflege oder einer mikronährstoffarmen Ernährung können auch äußere Faktoren die Gesundheit Ihrer Nägel beeinträchtigen. Beispielsweise aggressive Chemikalien, die die Nagelsubstanz stark angreifen und Schäden verursachen. Auch Haushaltsreiniger oder Spülwasser sind Gift für gesunde Fingernägel. Aus diesem Grund sollten Sie für die Hausarbeit auf Gummihandschuhe setzen. Diese schützen Ihre Nägel und Hände vor schädlichen äußeren Einwirkungen. Doch nicht nur der Kontakt zu Putzmitteln kann Ihre Nägel in Mitleidenschaft ziehen. Besonders Frauen greifen gerne darauf zurück, wenn die Nägel einen frischen „Anstrich“ benötigen. Nagellackentferner. Bei der Wahl des richtigen Nagellackentferners sollten Sie einiges beachten. Verzichten Sie auf aceton- oder alkoholhaltige Nagellackentferner, da diese Ihre Nägel auf Dauer austrocknen. Diese Entferner entziehen der Nagelstruktur die benötigten Fettstoffe und minimieren so die Elastizität maßgeblich. Um gesunde Fingernägel zu bekommen, sollten Sie besser auf ölhaltige und lösungsmittelfreie Produkte zurückgreifen, da diese Ihren Nägeln nichts entziehen sondern noch Feuchtigkeit spenden können.

Pflichttext Biotin 10 mg
Anwendungsgebiete: Zur Vorbeugung eines Biotin-Mangels
Warnhinweise: Enthält Lactose. Packungsbeilage beachten.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Unsere Bestseller